Mannschaft

Damit ein Einsatz koordiniert und erfolgreich abläuft, sind den einzelnen Einsatzkräften der Mannschaft bestimmte Aufgaben zugeteilt. Untereinander abgestimmte Einzelleistungen helfen der Feuerwehrmannschaft im stets unter Zeitdruck stattfindenden Einsatz eine erfolgreiche Gesamtleistung zu erbringen.

Der Gruppenführer leitet den Einsatz seiner Gruppe, erkundet die Einsatzstelle und gibt den Angriffsbefehl.

Der Maschinist ist zugleich Fahrzeugfahrer. Er hilft beim Herausgeben der Geräte und ist zudem für die Bedienung der Pumpe sowie für Sonderaggregate zuständig.

Der Melder übernimmt die Nachrichtenübermittlung. Er kann mit besonderen Aufgaben betraut werden, wie z. B. der des zweiten Maschinisten.

Der Angriffstrupp ist für die Rettung und bei Brandeinsätzen für das erste Rohr zuständig. Droht bei einem Einsatz Gefahr durch Einwirkung von Atemgiften (z. B. Rauch), rüstet sich der Angriffstrupp mit entsprechenden Schutzgeräten - wie z. B. dem Atemschutz - aus.

Der Wassertrupp ist ebenfalls für die Rettung zuständig. Zudem stellt er bei Brandeinsätzen die Wasserversorgung zum Verteiler sicher. Eine weitere Aufgabe des Wassertrupps ist die Vorbereitung der Wasserentnahme von der Wasserentnahmestelle zur Pumpe. Er wird zweiter Angriffstrupp.

Auch der Schlauchtrupp kann mit der Rettung beauftragt werden. Er stellt die Wasserversorgung zwischen Verteiler und den Rohren her. Der Schlauchtrupp wird dritter Angriffstrupp.